Oh wie wohl ist mir am Abend

25. Juni 2014

Bei unserer Tour-de-Akquise sind uns gestern und heute so viele Herzens-Momente geschenkt worden. Mein Herz ist ganz satt vom Glück.

Jedesmal wenn wir über die Schwelle eines Bioladens getreten sind haben wir mit den Gläsern und unserem Flyer in der Hand nach einer Person gesucht, der wir von unserem jungen Unternehmen berichten konnten. Immer wieder durften wir Menschen kennenlernen, die mit Leidenschaft ihren Laden leben und die mit freudiger Offenheit sich Zeit nahmen uns anzuhören.

Auf einem Hof zum Beispiel, der zu den Schleswiger Werkstätten gehört, haben wir mit einem ganz reitzenden Mann sprechen dürfen, der uns recht geschwind zum Tag der offenen Tür im September einlud mit unserem Stand dabei zu sein. Und in einem ganz schnuckeligen Bioladen in Kiel traten plötzlich alle im Raum näher und lauschten unserer Geschichte. Sogar die Kundschaft fragte interessiert nach.

Morgen geht es noch einmal gen Süden (von uns aus gesehen) und dann wollen wir nächste Woche wieder kräftig produzieren, damit wir auch Hamburg verköstigen können. Wir hoffen, dass wir es morgen bis Neumünster schaffen.

Ach, und am 5. Juli haben wir wieder einen Stand. Diesmal auf dem Vegan-Summer Fest in Eckernförde. Jetzt aber schlummere ich gleich ein, schön müde von der Akquise-Tour.

Irre, je älter ich werde, desto mehr kommen mir Lieder passend zu meinen Gefühlen in den Sinn.

… wenn zur Ruh‘ die Glocken läuten, Glocken läuten. Bim, bam, bim; bam, bim, bam.

2 Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie einen Kommentar