Idee

Wir – Agapi und Rado Rethmann, zwei Unternehmer die ihre Firmen verkauft haben, um entsprechend handeln zu können – haben das Bedürfnis das alte Gesellschaftsmodel „Dorf“ und die guten Dinge die wir damit verbinden in unsere Zeit zurückzuholen. Im Zentrum soll die Landwirtschaft stehen – als verbindendes Element – wie früher.

Grundwerte wie Teilen, Helfen, Kooperieren, Solidarisieren, Respektieren und Wertschätzen werden wir wieder aufgreifen und mit unserem heutigen Verständnis von Freiheit bereichern. Mit dem nötigen Humor und reichlich Freude am sich Entwickeln, wollen wir eine andere Form des Miteinanders leben und laden dazu z.B. Kindergruppen auf den Bauernhof ein. Wir begegnen ihnen wertschätzend – wir lassen sie mitarbeiten – so fühlen sich die Kinder respektiert, gebraucht und werden dadurch die Werte im Dorf annehmen können. Auch Familien können wir beim „Ferien auf dem Bauernhof“ auf spielerische Art vermitteln, was es bedeutet in Beziehung zu treten – wir leben es mit ihnen.

Ein Dorf, belebt durch Menschen aller Generationen – von Kindern bis Greisen –, unterschiedlicher Begabungen und Möglichkeiten – mit und ohne Hilfebedarf – und unterschiedlicher Herkunft – geografisch und sozial –, die eines verbindet: Der Wille Verantwortung zu übernehmen sowie die Offenheit und das Bestreben, sich weiterzuentwickeln.

Was benötigt wird ist überschaubar: Land mit eigener Wasserversorgung, geringe Bebauungsdichte, vorhandene Bausubstanz, ab ca. 10ha Gesamtfläche, inkl. Mischwaldflächen und potentielle Baulandflächen für bis zu 100-120 Pers., biologisch-dynamische Landwirtschaft im Umkreis bzw. Flächen für 60-120 ha Hof.

Wir suchen Gleichgesinnte, die auch die Notwendigkeit zum zeitgemäßen Handeln spüren, die daran Freude haben und die – wie wir – Verantwortung übernehmen wollen. Wir bitten Sie zu Tisch!

Wir wollen in Beziehung treten – mit Ihnen.
Agapi und Rado Rethmann

Hinterlassen Sie einen Kommentar